Galerie schließen
mit Bismarck-Denkmal

Ansichtskarte: Kunstanstalt Krill & Martin, gel. 1908
Blick aus der Prager Strasse auf das Victoriahaus mit Residenzkaufhaus (rechts)

Ansichtskarte: Stein-Verlag Dresden, 1934
Kreuzung am Victoriahaus (rechts angeschnitten: Residenzkaufhaus)

Ansichtskarte: AMAG, ca. 1930
Detailplan von Dresden 1911, 1:5000, ©SLUB/Deutsche Fotothek

Hinweis

Bewegen Sie die Maus über das Bild, um sehen zu können, wie das Motiv aus dem selben Blickwinkel heute aussieht.

Victoriahaus

Friedrichs-Ring (heute: Dr. Külz-Ring) / Ecke Prager Strasse


Baujahr:        1891/92

Architekten:  William Lossow (21.7.1852 – 24.5.1914) und

                       Hermann Viehweger (14.8.1846 – 4.12.1922)

zerstört:       13.2.1945


Am Standort des dafür abgerissenen Victoriahotels ließ der Hofjuwelier Johannes Heinrich Mau ein Kaufhaus im Stil der Neorenaissance errichten, welches dem Gewandhaus in Braunschweig nachempfunden wurde und fünf Stockwerke hatte. Seine Fassaden waren sehr prachtvoll verziert und bestanden auch aus mehreren Giebeln und Erkern. An der Hauptfront befand sich eine Merkurplastik; der Giebel zur Prager Straße wurde von einer vier Meter hohen Viktoria-Statue des Bildhauers Hugo Spieler gekrönt.

Bei den Luftangriffen im Februar 1945 wurde das Viktoriahaus getroffen und brannte aus und wurde in der Folge abgerissen..


Quelle: Wikipedia

Ansichtskarte: Verlag Dr. Trenkler & Co., Leipzig, gel. 1907