Galerie schließen
Kartenausschnitt ca. 1915

Hinweis

Bewegen Sie die Maus über das Bild, um sehen zu können, wie das Motiv aus dem selben Blickwinkel heute aussieht.

Altes Theater

präsentiert von    

Theater der Stadt Leipzig 

Am Fleischerplatz (heute: Richard-Wagner-Platz)


Baujahr:    1766

Architekt:  Georg Rudolph Fäsch (1710 - 1787)

Umbau:     Friedrich Weinbrenner (24.11.1766 - 1.3.1826) und

                   Carl August Benjamin Siegel (12.4.1757 - 15.10.1832)

Zerstört:    4.12.1943


Das Alte Theater war die erste Theaterbühne in Leipzig. Es stand am Richard-Wagner-Platz, der zuvor Fleischerplatz/Theaterplatz und davor Rannische Bastei hieß. Das Theater auf der Rannischen Bastei wurde im Auftrag des Kaufmanns Benedikt Zehmisch 1766 von Georg Rudolph Fäsch auf den Fundamenten der Stadtmauer erbaut. Es hatte auf drei Rängen und Logen 1186 Sitzplätze und ein Stehparkett.

1796 und 1802 erfolgten Umbauten und Erweiterungen. 1817 wurde es schließlich von Friedrich Weinbrenner  und Universitätsbaumeister Carl August Benjamin Siegel im klassizistischen Stil umgestaltet und am 26. August 1817 als Theater der Stadt Leipzig wiedereröffnet. Von 1829 bis 1832 fungierte es als Sächsisches Hoftheater, anschließend kam die Leitung wieder in private Hand. Nach dem Bau des  Neuen Theaters 1868, wurde das Haus in Altes Theater umbenannt und nur noch für Schauspiel und kleinere Opern genutzt. Seit 1912 stand es abermals unter Verwaltung der Stadt Leipzig.

In der Nacht vom 3. auf den 4. Dezember 1943, zerstörte ein britischer Luftangriff das Gebäude.



Quelle: Wikipedia

Ansichtskarte: unbekannt, gel. 1918