Galerie schließen
Ansichtskarte: Kunstverlag Alfred Hartmann, Dresden, gel. 1942
Kaiser-Café mit Straßenbahn am Wiener Platz

Ansichtskarte: Kunstverlag Alfred Hartmann Dresden, gel. 1912
Kaiser-Café mit Kreuzung Wiener Platz

Ansichtskarte: AMAG, ca. 1930
Detailplan von Dresden 1911, 1:5000, ©SLUB/Deutsche Fotothek

Hinweis

Bewegen Sie die Maus über das Bild, um sehen zu können, wie das Motiv aus dem selben Blickwinkel heute aussieht.

Kaiser Café

Prager Strasse / Wiener Platz

Bauzeit:          Sep. 1901Okt. 1902

Architekten:    Kurt Diestel (15.2.1862 – 18.4.1946)

Zerstört:         13.2.1945


Im Erdgeschoss des fünfgschossigen Eckhauses waren an der Hauptfassade acht schmale Läden und ein Teil des Kaiser-Cafés untergebracht worden. Zum Hofe hin waren die Büroräume der Feuerversicherungs-Genossenschaft zu finden. Das gesamte erste Obergeschoss wurde durch das bekannte Café und seine Nebenräume eingenommen. Im zweiten Obergeschoss waren Büros zu finden und im dritten Obergeschoss befanden sich zwei vornehme Wohnungen und zwei Einzelzimmer. Das Haus hatte eine abgeschrägte Gebäudeecke, deren beiden Ecken mit viergeschossigen Turmerkern mit oktogonaler Bekrönung und Aussichtsplattformen geschmückt wurden. Ein hohes Walmdach mit hohem kupfernen, dreistufigen Turm im Stil des Neo-Empire von Georg Pöschmann über der abgeschrägten Gebäudeecke überhöhte die beiden Ecktürme.

Seine beiden Fassaden bestanden aus Postelwitzer Elbsandstein und in den oberen Teilen aus Cottaer Sandstein  und wurden 1901 unter Einfluss des Wiener Jugendstils mit einer reicher Dekoration von Bildhauer Reinhold König nach Entwürfen von Kurt Diestel geschmückt.



Quelle: Wikipedia

Ansichtskarte:Verlag Dr. Trenkler & Co., Leipzig