Galerie schließen
Detailplan von Dresden 1849

Hinweis

Bewegen Sie die Maus über das Bild, um sehen zu können, wie das Motiv aus dem selben Blickwinkel heute aussieht.

Erste Semperoper

Königliches Hoftheater Dresden


Bauzeit:                  1838 - 41

Architekt:                Gottfried Semper (29.11.1803 - 15.05.1879)

Zerstört:                  21.9.1869


Der vom Baumeister Gottfried Semper errichtete Rundbau in den Formen der italienischen Frührenaissance wurde als eines der schönsten europäischen Theater berühmt. Auch eine oberhalb der Bühne angebrachte Digitaluhr des Dresdner Uhrmachers Gutkaes erregte Aufsehen. Das erste Opernhaus Sempers lag erheblich näher zum Schloss als sein heute noch bestehender zweiter Theaterbau; vor der Oper wurde 1840 der Vorläufer des heutigen Theaterplatzes angelegt. Das erste Königliche Hoftheater wurde am 12. April mit Carl Maria von Webers »Jubelouvertüre« und Johann Wolfgang von Goethes »Torquato Tasso« eröffnet. Hier wirkte Richard Wagner in den Jahren 1843 bis 1849 als Königlich Sächsischer Kapellmeister und bringt er seine Opern »Rienzi« (1842), »Der fliegende Holländer« (1843) und »Tannhäuser« (1845) zur Uraufführung. Am 21. September 1869 wurde das Gebäude bei einem Brand völlig zerstört.

Quellen: Wikipedia und Semperoper


Urheber der Originalvorlage (Lithographie um 1855): Carl Wilhelm Arldt (1809-1868) auf einer
Ansichtskarte: Verlag Hans C. Schmiedicke Markkleeberg, ca. 1955