Galerie schließen
Ansichtskarte: "Helios" Grafisches Institut Berlin
Der Hauptvorhang

Ansichtskarte: Verlag Römmler & Jonas, Dresden, gel. 1900
Ansichtskarte: Verlag Viktor Keil, Dresden
Ansichtskarte: Verlag O. Scheleich Nachf., Dresden
Detailplan von Dresden 1911, 1:5000, ©SLUB/Deutsche Fotothek

Hinweis

Bewegen Sie die Maus über das Bild, um sehen zu können, wie das Motiv aus dem selben Blickwinkel heute aussieht bzw. zum Zeitpunkt des Bildvergleichs ab 2013 aussah.

Central-Theater

(Zentraltheater)

Waisenhausstraße


Baujahr:                  1900

Architekten:            William Lossow (21.7.1852 – 24.05.1914) und

                                  Hermann Viehweger (14.8.1846 – 4.12.1922)

Zerstört:                  13.2.1945

Ruine abgerissen: 1950





An Stelle des rokoko-klassizistischen Palais Boxberg von Lossow und Viehweger erbaut. Die neobarocke Fassade entstand nach Entwürfen von Heino Otto. Das Revue- und Operettenhaus mit seinem berühmten Central-Theater-Ballett war mit rund 2000 Sitzplätzen eines der größten Privattheater der Stadt. Neben einer 12,5 Meter breiten Hauptbühne besaß das Theater weitere Theaterräume. Zudem gehörten zum Betrieb das Central-Theater-Café, ein Weinrestaurant, ein Billard- und Spielsaal sowie ein Bierrestaurant, der sog. "Tunnel" mit 1000 Sitzplätzen.

Eigentümer des Hauses war die Bank für Bauten AG, welche es an Theaterunternehmer verpachtete.


Quelle: Wikipedia

Ansichtskarte:  Verlag Ottmar Zieher, München, gel. 1908